Meine Tätigkeit hat ihre Grundlagen in der prozessorientierten Homöopathie. Seit 1991 führe ich eine eigene Praxis in München.
All diese Jahre beinhalteten den Prozess der Selbstähnlichwerdung mit unseren großen Arzneien, ein alchemistischer Kochtopf also mit schamanistischen Inhalten. Richtungsweisend ist das eigene Heilerwerden und das meiner Patienten.
Die heilende Ähnlichkeit von Arznei und Behandler für den Kranken und umgekehrt - findet ihre Entsprechung im Bild vom verletzten Heiler. Der mythische Arzt Chiron ist die personifizierte Wunde.
Er ermutigt uns zur Annahme unserer eigenen Gebrochenheit. Das Geschenk dieses Weges ist die Entdeckung der Wunde als größtes Potential.
Die Kompetenz der Begleitung der Patienten schöpfe ich aus meinem eigenen Weg, seiner Meisterung - wie auch aus seinem Scheitern.
Ich lade Sie herzlichst ein zum Wagnis Ihrer Selbstwerdung, zum heiler und Heiler werden.
Alfons Pollak, Praxis für prozessorientierte Homöopathie